Die Ankündigungen auf der WWDC 2018 (Apple Entwicklerkonferenz) haben gezeigt, welche neuen Funktion für IOS 12 und MacOS 10.14 im Herbst auf die Apple-Geräte kommen und was das für die Software-Entwickler bedeutet.

Was die „Klassenmappe“ angeht, so freue ich mich, dass dieses Jahr wohl recht wenig Zeit für die reine Herstellung der Lauffähigkeit verloren geht. Die bisherigen Versionen der Klassenmappe scheinen mit nur wenigen Anpassungen soweit schon lauffähig zu sein. Das bedeutet, dass ich mehr Zeit für neue Funktionen oder die allgemeine Stabilität der Apps verwenden kann. Einerseits neue Funktionen innerhalb der App, aber auch neue Funktionen durch die neuen OS-Versionen.

Zu letzteren kann ich folgende zwei Funktionen bereits jetzt benennen:

  • iOS 12 bekommt Siri-Shortcuts – damit lässt sich z.B. per Sprachbefehl „Öffne die Klasse 6c“ eine Klasse in der Klassenmappe öffnen. Weitere Ideen für Shortcuts? Schreibt es in die Kommentare!
  • MacOS 10.14 bekommt einen Dark Mode, dann natürlich auch die Klassenmappe. Hier werde ich noch einiges an Arbeit reinstecken müssen. Ganz so leicht, wie Apple das sagt, ist es nämlich leider nicht. Die ersten Ansichten habe ich bereits angepasst. Der Screenshot gibt hier schonmal einen kleinen Vorgeschmack auf den Herbst 🙂

Die Klassenmappe im DarkMode unter MacOS 10.14

 

Am 25. Mai tritt die neue europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Im Internet gibt es diesbezüglich allgemeine Verunsicherung, denn noch ist kaum abzusehen, wie sich diese auf kleinere Webseitenbetreiber (z.B. Blogger, thematische Foren, die Klassenmappe, …) auswirken wird. Für einen Laien sind die Auswirkungen kaum zu fassen und rechtlich abzuschätzen. Die angedrohten Strafen für die Webseitenbetreiber sind dagegen ernsthaft beängstigend. Dieses Risiko kann ich nicht eingehen und einen fachkundigen Juristen kann ich mir nicht leisten.

Daher habe ich die Webseite erst einmal von allen ggf. problematischen Plugins abgekappt (das sind alle Plugins, die in irgendeiner Weise personenbezogene Daten außerhalb meiner eigenen Datenbank/Server verarbeiten oder speichern). Hierzu gehören auch euch bekannte und beliebte Funktionen, wie z.B. das Forum, Social-Media-Links, Abo-Funktionen etc.

Vorerst beschränke ich daher die Kommunikationsmöglichkeiten auf die klassische E-Mail sowie die Kommentarfunktion unter Beiträgen. Sobald sich die praktischen Auswirkungen besser überblicken lassen, möchte ich einzelne Funktionen (insbesondere das Forum) auch wieder aktivieren. Die Datenschutzerklärung wurde bereits aktualisiert.

 

Ich erhalte derzeit Meldungen von Benutzern der Windows Klassenmappe, dass sich das Programm nicht mehr starten lässt und stattdessen eine Fehlermeldung angezeigt wird: „Die Anwendung kann nicht gestartet werden.“

Mögliche Fehlermeldung bei „ClickOnce“-Anmeldung

Unter Details wird als Ursache des Problems folgende Meldung ausgegeben:

„Die Bereitstellungsidentität stimmt nicht mit dem Abonnement überein.“

Was heißt das und was ist nun zu tun?

Kurze Erklärung:

Wenn ich die Klassenmappe zum Download über meine Homepage anbiete, wird diese mit einem „Hersteller-Zertifikat“ verknüpft. Dieses Zertifikat ist wichtig, damit das Programm regelmäßig nach einem Update auf meiner Homepage suchen darf – ein Schutzmechanismus von „ClickOnce“-Anwendungen. Dieses Zertifikat ist jedoch immer nur eine gewisse Zeit (ein Jahr lang) gültig.

Ein früheres Zertifikat der Klassenmappe läuft jetzt gerade im Januar 2018 aus und ist nun ungültig – daher die Fehlermeldung. Für viele Nutzer ist es daher nötig, ein neues Zertifikat zu installieren.

Problemlösung:

Das Problem lässt sich wie folgt lösen:

  • Die alte Klassenmappe-Installation muss zunächst über die Windows-Einstellungen (>Apps) regulär deinstalliert werden.
  • Anschließend kann die neuste Klassenmappe von meiner Homepage heruntergeladen und neu installiert werden.
  • Nach dem Start den gleichen Ort für die Datenablage wählen, der auch in der früheren Installation ausgewählt wurde*. Die alten Daten werden dann vollständig übernommen.

(* Einfach als Ort der Datenablge das Verzeichnis oberhalb von dem bestehenden Verzeichnis „KDB-Daten“ auswählen.)

Auf dieses Problem wird jeder Nutzer der Windows-Klassenmappe früher oder später treffen. Die Fehlermeldung wird sich sogar jährlich wiederholen! Es ist derzeit eine unumgängliche Sicherheitseinstellung von selbstzertifizierten „ClickOnce“-Anwendungen, die einen automatischen Updatemechanismus beinhalten. Nach meinem jetzigen Erkenntnisstand kann ich dieses Prozedere als Entwickler nicht verhindern (falls hier jemand andere Informationen hat, melde er/sie sich gerne bei mir!).

Wer stattdessen die kostenpflichtige App-Store Variante der Klassenmappe benutzt, ist von diesem Problem jetzt und in Zukunft nicht betroffen, da die Zertifikate hier anders verwaltet und erneuert werden.

Ich hoffe, dass ihr eure Klassenmappe mit diesen Informationen schnell wieder zum Laufen bringen könnt.

 

Im Lauf dieser Woche wird das nächste größere Update für alle Klassenmappen (6.4.0 bzw. 5.5.0) herauskommen. Übergreifend gibt es folgende größere Änderungen:

  • Alle Planungen und Notizen können nun Anhänge mit einem beliebigen Dateiformat enthalten. Bisher waren nur Bilder, PDFs und eine Auswahl an Audiodateien möglich.
  • Die Unterscheidung in „Notizen“, „Hinweise“ und „Aufzeichnungen“ habe ich auf einen einzigen Notiztyp reduziert. Es gibt nun also nur noch eine Art von Notizen und diese können optional einen Dateianhang enthalten.

Darüber hinaus haben alle Plattformen individuelle Verbesserungen und Bugfixes bekommen:

  • IOS und MacOS haben einen unschönen Zeitzonen-Fix bekommen. Wer bisher mit einer geöffneten Klassenmappe die Zeitzonen wechselte, konnte auf unerwartete Probleme stoßen.
  • IOS und MacOS bekommen eine neue Funktion im PDF-Schülerreport. Neben der weiterhin vorhandenen überblicksartigen Bewertungsansicht gibt es nun auch eine ausführlichere Darstellung.
  • IOS bekommt einen verbesserten Bewertungsmodus aus der Sitzplatzansicht.
  • IOS sollte Mediendateien von und zu Clouddiensten nun noch zügiger im- und exportieren, da nur noch wirklich neue Dateien übertragen werden.
  • Windows und MacOS haben ein paar kleinere Anpassungen in der Benutzeroberfläche bekommen.

Da die Datenstruktur (Notizen!) verändert wurde, solltet ihr unbedingt eure Klassenmappe auf allen Geräten und Plattformen aktualisieren, damit der Datenaustausch weiterhin fehlerfrei funktioniert.

Dank eurer zahlreichen Ideen ist meine ToDo-Liste weiterhin gut gefüllt. Es gibt also auch 2018 noch genug zu tun 😉

Vielen Dank für eure freundlichen Bewertungen auf iTunes – das motiviert sehr! Nun wünsche ich euch allen noch ein paar schöne freie Tage und einen guten Start ins neue Jahr!

Update (04.01.2018): Alle Updates sind jetzt online.

 

Für ein richtiges Handbuch habe ich derzeit leider nicht die Zeit, aber zumindest ein FAQ möchte ich jetzt auf die Beine stellen und zukünftig pflegen. Ihr könnt euch meine erste Sammlung ja mal ansehen. Die Fragen haben sich aus der Häufigkeit meiner E-Mail-Korrespondenz ergeben.

Wenn ihr meint, da fehlt doch noch die ein oder andere wichtige Frage, könnt ihr diese gerne hier in den Kommentaren nennen.