FAQ – Häufig gestellte Fragen

Gibt es ein Handbuch für die Klassenmappe?

 

Leider nein. Die Entwicklung der Klassenmappe nimmt bereits jetzt schon viel Zeit in Anspruch und die App befindet sich auch noch in stetiger Veränderung (dank eurer vielen guten Ideen und Anregungen). Um zumindest die häufigsten Fragen zu beantworten, möchte ich jetzt diesen FAQ-Bereich pflegen und ausbauen. Natürlich gibt es auch weiterhin das Forum oder den direkten Kontakt per Mail.


Was sind die ersten Schritte mit der Klassenmappe?

 

Erstelle zunächst eine Klasse / einen Kurs. Lege in dieser Klasse deine Schüler an. Dabei kannst du deine Schüler recht bequem mit Hilfe einer CSV-Datei importieren (MacOS und Windows). Anschließend erstelle im Bereich „Noten“ die Fächer, die du in dieser Klasse unterrichtest. Wenn du die Unterrichtsplanung sinnvoll nutzen willst, solltest du auch den Stundenplan der Klasse ausfüllen. Dabei kann es dir als Fachlehrkraft reichen, wenn du nur die Fächer im Klassenstundenplan einträgst, die du auch selber unterrichtest. Achte bei der Schreibweise darauf, dass die Fächer im Stundenplan genauso (!) heißen wie deine Fächer unter dem Reiter „Noten“.

Nun sollten die alle Möglichkeiten der Klassenmappe offen stehen und du kannst die verschiedenen Funktionen der Klassenmappe nach und nach entdecken.


Wie erstelle ich meinen Lehrer-Wochenstundenplan?

 

Hierfür gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  1. IOS, MacOS und Windows: Du lässt die Klassenmappe deinen Unterrichtsplan automatisch generieren. Dafür erstelle Klassen und in den Klassen die von dir unterrichteten Fächern sowie den Klassenstundenplan. Achte auf die gleiche Schreibweise der Fächer im Stundenplan und im Bereich „Noten“. Aus diesen Informationen generiert die Klassenmappe automatisch deinen Unterrichtsplan, schließlich weiß die App, welche Fächer du unterrichtest und wann du diese unterrichtest.
  2. nur IOS und MacOS: Du kannst deinen Lehrerstundenplan auch eigenständig erstellen. Zuvor musst du aber deine Klassen/Kurse und die darin unterrichteten Fächer erstellen. Öffne nun eine beliebige Klasse und anschließend den Stundenplan dieser Klasse. Lege hier alle benötigten Unterrichtszeiten an. Nun kannst du deinen Lehrerplan erstellen:
  • Unter IOS gehst du nun auf „Tagesansicht“, wählst den gewünschten Wochentag und tappst dann auf den „Schraubenschlüssel“. Nun erscheinen alle Unterrichtsstunden als graue Felder. Tappe auf ein Feld und wähle die Klasse und das Unterrichtsfach aus. Trage alle Unterrichtsfächer ein und bestätige am Ende mit „Fertig“.
  • Unter MacOS öffne die Wochenübersicht und klicke anschließend auf „Plan bearbeiten“. Nun erscheinen alle möglichen Unterrichtsstunden als graue Felder. Klicke ein Feld an und wähle die jeweilige Klasse und das Unterrichtsfach aus. Bestätige am Ende mit „Bearbeiten beenden“.

Wenn an deiner Schule wechselnde Stundenpläne genutzt werden kannst du dies unter den Einstellungen aktivieren. Dabei werden die jeweiligen Stundenpläne den geraden bzw. ungeraden Wochen zugeordnet. Eine anderes System wird derzeit noch nicht unterstützt.


Wie kann ich die Daten zwischen verschiedenen Geräten austauschen?

 

1. Per WLAN:

Zunächst ist der Datenaustausch zwischen einer Desktop App und einem mobilen IOS-Gerät per WÖAN möglich. Dazu muss zunächst der WLAN-Server auf dem IOS-Gerät aktiviert werden. Tappe hierfür in der Klassenansicht auf die drei Striche oben-links (Seitenmenü) und wähle dann „WLAN Austausch“. Starte nun den WLAN-Austausch in deiner Desktop-App, die sich unbedingt im gleichen WLAN-Netz befinden muss! Im besten Fall wird dank eines installierten „Bonjour“-Netzwerkdienst bereits dein IOS-Gerät angezeigt, andernfalls musst du die auf dem IOS-Gerät angezeigte IP-Adresse manuell am Desktop eintippen. Klicke nun auf „Verbinden“. Nun lassen sich die Daten zwischen den Geräten austauschen – dies geschieht übrigens grundsätzlich verschlüsselt.

Wenn es bei der WLAN-Verbindung Probleme gibt, kann das verschiedene Ursachen haben: Möglicherweise blockiert eine (Software-) Firewall den Datenaustausch an bestimmten Ports oder der Router blockiert die Verbindung zwischen im Geräten im Netzwerk oder … Ich kann da aus der Ferne leider auch nicht helfen, tut mir Leid. In einem solchen Fall hilft nur der Datenaustausch über einen Cloud-Anbieter:

2. Per Cloud-Anbieter (ICloud-Anbindung, Dropbox, GoogleDrive, OwnCloud oder WebDAV):

Da du es mit sensiblen Schülerdaten zu tun hast, solltest du bei Benutzung einer Cloudlösung deine Klassendaten unbedingt verschlüsseln, also ein Passwort setzen.

Ich erkläre hier nun den Weg beispielhaft für die ICloud- bzw. Dropbox-Anbindung unter MacOS:

ICloud:

  • starte die Desktop-Klassenmappe
  • öffne die Einstellungen
  • wähle den Reiter „Datenspeicherung“
  • klicke auf den Ordner rechts von „Ort der Datenablage“ > wähle „Eigenen Ort für Datenablage wählen“
  • wähle im anschließenden Fenster links unter Favoriten „ICloud-Anbindung Drive“ und dann im rechten Fenster „Meine Klassenmappe“
  • starte nun die IOS-Klassenmappe
  • tappe in der Klassenübersicht auf das Kettensymbol unten-rechts
  • tappe auf „Mit iCloud verknüpfen“ > fertig!

z.B. Dropbox (oder andere Cloud-Anbieter):

  • installiere die offizielle Dropbox-App für MacOS auf deinem Desktop
  • installiere die offizielle Dropbox-App für IOS auf deinem mobilen Gerät
  • starte die Desktop-Klassenmappe
  • öffne die Einstellungen
  • wähle den Reiter „Datenspeicherung“
  • klicke auf den Ordner rechts von „Ort der Datenablage“ > wähle „Eigenen Ort für Datenablage wählen“
  • wähle im anschließenden Fenster links unter Favoriten „Dropbox“ und wähle dann im rechten Fenster einen beliebigen Ordner > die Klassenmappe erstellt nun unter diesem Ordner deine Datenablage (/KDB-Daten/Daten/Klassenmappe.kdg)
  • starte nun die IOS-Klassenmappe
  • tappe in der Klassenübersicht auf das Verknüpfungssymbol unten-rechts
  • tappe auf „Clouddienste verwalten“ und anschließend auf „Dropbox anmelden“
  • folge den Anweisungen und logge dich mit deinen Dropbbox-Zugangsdaten ein
  • nachdem die Klassenmappe mit deiner Dropbox verbunden ist, klicke auf „Mit Dropbox verknüpfen“
  • gehe nun in das Verzeichnis, dass du weiter oben als Ort deiner Datenablage ausgewählt hast
  • klicke auf „KDB-Daten“ > klicke auf „Daten“ > wähle die Datei „Klassenmappe.kdg“ aus > fertig!

Nun kannst du deine Daten mithilfe der Wolkensymbole von deinem IOS-Gerät zu deinem Cloudanbieter jederzeit im- und exportieren.

Achtung: Es handelt sich beim Datenaustausch der Klassenmappe um keine echte Synchronisation, sondern um eine vollständige Datenübertragung in eine Richtung (Spiegelung). Du musst also nach jeder Datenänderung zu deinem Cloudanbieter exportieren bzw. von diesem importieren (je nach zuletzt benutztem Eingabegerät).

Wer besonders auf Datenschutz achten will bzw. muss, sollte über das Aufsetzen eines eigenen OwnCloud bzw. WebDAV-Servers nachdenken. Das ist auf privaten NAS-Systemen oder Webhoster in der Regel recht einfach möglich. Anleitungen gibt es im Netz genug. Privat verwende ich einen OwnCloud-Server (Webhoster mit SSL-Transportverschlüsselung) für die Speicherung meiner Klassendaten.

Noch ein Tipp für die Verschlüsselung: Wenn du unter IOS und MacOS/Windows das selbe Passwort nutzt, funktioniert der Datenaustausch ohne weitere Passwortabfrage. Dies geht auch, wenn du unter IOS TouchID aktivierst. Achte in den Einstellungen unter IOS darauf, dass du die Option „Datenexport verschlüsseln“ aktivierst.


Warum gibt es keinen richtigen Sync bei der Klassenmappe / Warum muss ich die Daten manuell importieren bzw. exportieren?

 

Die Einbindung eines echten Sync wäre technisch hoch anspruchsvoll und würde weitere Probleme mit sich bringen. Als Nutzer hättest du die Erwartung, dass so ein Sync perfekt funktioniert und das zu programmieren und sicherzustellen, ist selbst für große Unternehmen mit Profientwicklern anspruchsvolle Programmierarbeit. Was soll z.B. passieren, wenn parallel an zwei Geräten unterschiedliche Daten eingeben wird … Welches Gerät kennt die Wahrheit? Wonach soll die Klassenmappe das entscheiden?

Zudem wäre ein automatischer Datensync zwischen verschiedenen Geräten nur mit einer externen Serverstruktur sinnvoll zu realisieren (also Onlineaccounts voraussetzen), die ich fortlaufend finanzieren sowie technisch und juristisch absichern müsste (Datenschutzbestimmungen, Schutz vor Hackerangriffen, Onlineaccountpflege, Serverprogrammierung und vieles andere mehr). Das kann ich als einzelner Hobbyentwickler leider nicht leisten – tut mir Leid. Die Klassenmappe wird also auch in Zukunft auf einen manuellen Im- und Export setzen. Wem ein automatischer Sync sehr wichtig ist, muss also auf eine andere Softwarelösung setzen.


Unterstützt die Klassenmappe Bewertungssysteme mit Prozenten?

 

Jein. Wenn ihr an eurer Schule Leistungen mit Prozentpunkten bewertet, lässt sich das über einen Trick auch in der Klassenmappe realisieren. Hierfür wählt man als Notensystem „Prozentrang – bitte Dezimaleingabe wählen“ und stellt die Art der Noteneingabe auf „Dezimalnoten“.

Nun kannst du Prozentpunkte nach folgendem System vergeben:

14% > 1.4 / 73% > 7.3 / 100% > 10.0 usw. (du musst dir also den Punkt wegdenken)


Wie funktioniert der Ferienkalender?

 

Ferienkalender können derzeit nur unter IOS und MacOS genutzt werden. Zunächst musst du deine Kalender-App öffnen und darin einen Ferienkalender anlegen. In diesen Kalender trägst du alle Ferientage als ganztägige (!) Termine ein. Das geht besonders bequem über den Import eines bereits fertigen Kalenders, z.B. von einer Seite wie z.B. www.schulferien.org. Anschließend öffne die Einstellungen deiner Klassenmappe und wähle den gerade erstellten Kalender als Ferienkalender aus. Nun sollten alle ganztägigen Ferientermine als Ferientage in der Klassenmappe angezeigt und berücksichtigt werden. Wenn es Probleme gibt, könnte es sein, dass du der Klassenmappe-App den Zugriff auf deine Kalender nicht gestattet hast.

Kommentare sind geschlossen.